neu013006.jpg
neu013005.jpg
es war einmal
neu002002.jpg
Home
Allgemein
Apartments
Bauernhof
Bauernstube
Kinder
Anreise
Sonstiges
e-Mail
Impressum
Der Hofname Pfurtschell tritt erstmals 1219 entgegen.
1406 scheint er im Landesfürstlichen Urbar auf.
1568 wird der Hof geteilt.
Aus dem ehemaligen Schweighof werden 2 Bauernhöfe. Der innere und der aüßere
Pfurtschellhof, mit einer für diese Höhenlage (1300m) verhältnismäßig großen Anteil an Getreidebau. Nicht nur Roggen, Gerste und Hafer, sondern sogar Weizen wurde auf den steilen Hängen angebaut.
Heute wird nur noch Viehwirtschaft betrieben, wobei die Produkte die sich daraus ergeben Großteils selbst vermarktet werden.
neu013004.jpg
neu013003.jpg
neu013002.jpg
neu013001.jpg